Das Wucherverbot im Recht

Geschäfte mit wucherischem Inhalt werden im Zivilrecht in §138 BGB für nichtig erklärt. §291 Strafgesetzbuch stellt den Wucher unter Strafe und hebt dabei besonders den Kredit- und den Wohnraummietwucher hervor, erfasst aber auch den Lohnwucher. (BAG v. 22.04.2009...

Wucher als bilaterales Monopol v. Doris u. Claus Neuberger

Warum der Wettbewerb auf Kreditmärkten bei Wucher versagt oder: Wie kann Wucher auf Kreditmärkten ökonomisch erklärt werden? Das Bündnis gegen den Wucher fordert: „Wo der Wettbewerb versagt, muss das Recht Grenzen setzen.“[1] Wie kann dieses Marktversagen ökonomisch...

Erster Prozess gegen die Targobank

Im ersten Fall dieser Kampagne ging es um einen Kettenkredit der Citibank alias Targobank, der vor dem Landgericht Hamburg verhandelt wurde. Rechtsvertreter waren das Büro Just & Oprecht (Dr. Achim Tiffe) (siehe deren Bericht) sowie Rechtsanwalt Udo Reifner. Es...